EAK Rundbrief November 2020

Liebe Friedensfreund*innen, liebe Abonnent*innen unseres Newsletters,

als vor über einem halben Jahr strenge Hygieneregeln als Schutz vor dem neuartigen Corona-Virus eingeführt wurden, hatten wir uns vorgenommen, geplante Veranstaltungen nicht abzusagen, sondern Kreativität zu entwickeln, was Corona-konforme Formate angeht. Jetzt im Rückblick müssen wir leider sagen, dass Corona doch sehr viel ausgebremst und verunmöglicht hat.

Die Frühjahrstagung am 21. April im Zoom-Format ist wohl allen als sehr anstrengend in Erinnerung geblieben. Umso mehr freuten wir uns auf die Herbsttagung, die dann tatsächlich in körperlicher Präsenz am 8. und 9. Oktober in Leipzig stattfinden konnte. Die Rückmeldungen waren alle sehr positiv, konnte doch seit einem halben Jahr endlich wieder an konkreten Themen und Projekten der Friedensarbeit gearbeitet werden. Bestandteil der Herbsttagung war auch die Teilnahme an Friedensgebet, Rede zur Demokratie und Lichtfest am geschichtsträchtigen Ort zum geschichtsträchtigen Termin.
[ https://www.lichtfest.leipziger-freiheit.de/programm-2020.html ]

Leider sah sich die EAK dann am 10. Oktober wegen der unübersichtlichen Pandemie-Lage gezwungen, den Studientag Mut.Macht.Frieden und die Preisverleihung des Friedrich Siegmund-Schultze-Förderpreises für gewaltfreies Handeln kurzfristig abzusagen. Es gab lediglich einen Fototermin, sodass zumindest die Pressemitteilung wie hier dokumentiert in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden sollte. Unsere Kooperationspartner*innen ESG und ASF hatten sich dann entschlossen, den gemeinsam vorbereiteten Studientag dann ohne die EAK durchzuführen. Er war dann auch – unter Corona-Bedingungen – bis auf den letzten Platz ausgebucht. [ https://esg-leipzig.de/digitale-gemeinde/unterwegs-zwischen-mut-macht-und-frieden/ ]

Ob die Konferenz für Friedensarbeit, geplant in Berlin am 1. bis 3. Februar nächsten Jahres, mit teilöffentlichem Thementeil „Gerechter Friede und Aufarbeitung des postkolonialen Erbes – eine Leerstelle!?“ mit Justitia et Pax und der Evangelischen Akademie zu Berlin (2. - 3. Februar) in körperlicher Präsenz durchgeführt werden kann, bleibt abzuwarten. Wir arbeiten bereits jetzt an alternativen digitalen Formaten.

Anstelle der Frühjahrstagung der EAK wird die Vorstandssitzung der EAK am 11.-12. April für EAK-Mitglieder punktuell hybrid geöffnet.

Die Herbsttagung mit Studienteil wird dann hoffentlich wieder in körperlicher Anwesenheit vom 2. – 4. September 2021 in Magdeburg/Friedensau stattfinden können. Darüber hinaus wird im Vorstand der EAK derzeit erwogen, bei ausreichenden Spendeneingängen für das Preisgeld den Friedrich Siegmund-Schultze-Förderpreis als Evangelischen Friedenspreis nunmehr jährlich zu verleihen, möglicherweise beständig am Ort Leipzig.

Sie werden es schon gemerkt haben: Unsere Homepage ist lebendiger geworden! Mittlerweile lohnt es sich, zumindest wöchentlich in die Rubrik Termine [ https://www.evangelische-friedensarbeit.de/aktuelles/termine-konferenzen ] und Aktuelles [ https://www.evangelische-friedensarbeit.de/aktuelles ] zu schauen. Und unter Dokumente findet sich zum Beispiel die Dankesrede des Arbeitskreis Zivilklausel Köln anlässlich der – ja leider abgesagten - Verleihung des Friedrich Siegmund Schultze Förderpreises als evangelischer Friedenspreis.
[ https://www.evangelische-friedensarbeit.de/dokumente ]

Für die nächste Zeit wünschen wir Ihnen und euch allen viel Gutes und Durchhaltevermögen!

Das Team der Geschäftsstelle
Maike Rolf, Max Weber, Anette Bickel
und Wolfgang Max Burggraf

 

28/10/2020

EKD

Brahms: „Seit 40 Jahren engagieren sich Menschen für eine Umkehr zum Frieden“

Zehn Tage am Ende des Kirchenjahres für den Frieden beten, über die Wege zum Frieden nachdenken und Denkanstöße für die Gesellschaft geben. Seit 40 Jahren ist dies das Anliegen der Ökumenischen Friedensdekade. „Seit 1980 engagieren sich Menschen für eine Umkehr zum Frieden und zeigen, wie militärische und kriegerische Gewalt Schritt für Schritt überwunden werden kann“, würdigt Renke Brahms, der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), die Ökumenische Friedensdekade.

 

 

27/10/2020

Evangelische Friedensarbeit

ARD-Doku "Wir schicken ein Schiff" - Vorführungen in Kirchengemeinden frei möglich

Die ARD-Doku "Wir schicken ein Schiff" über das Bündnis United4Rescue, in dem auch die EAK Bündnispartnerin ist, darf nun kostenlos in Gemeinden gezeigt werden. Für private Zwecke kann der Film auch weiterhin in der ARD Mediathek abgerufen werden.

 

 

26/10/2020

EKD

Brahms: „Nun muss auch Deutschland dem Atomwaffenverbotsvertrag beitreten“

Nachdem der Internationale Vertrag zum Verbot von Atomwaffen von 50 Staaten ratifiziert und damit im Januar in Kraft treten kann, hat der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Renke Brahms, die Bundesregierung aufgefordert, konkrete Schritte zu unternehmen, um den Vertrag zu unterzeichnen.

 

 

12/10/2020

EAK

Minderjährige in der Bundeswehr: Fast die Hälfte selbst nach Ablauf der Probezeit noch nicht volljährig

Vergangenes Jahr hat die Bundeswehr 1.705 unter 18-Jährige eingestellt. 747 von ihnen waren auch nach Ablauf der sechsmonatigen Probezeit noch minderjährig. Das entspricht über 43 Prozent.

 

 

10/10/2020

EAK

Friedenspolitischer Studientag in Leipzig fragte nach Mut, Macht und Frieden

Das große Friedensprojekt Europa hat viel mit Mut, Macht und Frieden zu tun. „Vor 70 Jahren hatten Menschen den Mut, aber auch die Macht, die Vision einer europäischen Einigung anzugehen, um damit den Frieden in Europa zu erreichen und den Krieg als Möglichkeit der Konfliktlösung zu überwinden“, betonte die Europaabgeordnete Dr. Hannah Neumann (Berlin) bei einem friedenspolitischen Studientag „Mut.Macht.Frieden“ in der Alten Nikolaischule in Leipzig.

 

 

10/10/2020

EAK

Friedenspreis für Kirchenasyl- und Zivilklauselbewegung verliehen

Der Arbeitskreis der Universität Köln für die Zivilklauselbewegung sowie die Evangelische Studierendengemeinde (ESG) Leipzig für die Kirchenasylbewegung wurden in Leipzig mit dem „Friedrich Siegmund-Schultze-Förderpreis für gewaltfreies Handeln“ der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für KDV und Frieden (EAK) als evangelischem Friedenspreis ausgezeichnet.

 

 

09/10/2020

EAK

Friedensthemen sollen in evangelischer Kirche weiter wichtige Rolle spielen

Die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für KDV und Frieden (EAK) will sich auch weiterhin mit Nachdruck dafür einsetzen, dass Friedensthemen, friedenstheologische Diskussionen und Fragen der Friedensbildung in der evangelischen Kirche eine wichtige Rolle spielen.

 

 

09/10/2020

Evangelische Akademie zu Berlin

5. Potsdamer Friedensdiskurs: „Nukleare Teilhabe in der NATO: Friedensgarant oder Konflikttreiber?“

Gefahr oder Sicherheit – was bedeuten die in Deutschland gelagerten Atombomben? Diese Frage stand im Mittelpunkt des 5. Potsdamer Friedensdiskurses. Nun ist ein Videorückblick zum Online-Fachgespräch veröffentlicht worden.

 

 

05/10/2020

EAK

Evangelische Friedensarbeit trauert um Otfried Nassauer

Die EAK trauert um Otfried Nassauer und sendet seinen Freundinnnen und Freunden, seinen Kolleg*innen bei BITS die aufrichtige Anteilnahme.

 

 

01/10/2020

EAK

Friedenspolitischer Studientag „Mut.Macht.Frieden“ der EAK in Leipzig

„Mut.Macht.Frieden“, unter diesen Schlagworten steht ein friedenspolitischer Studientag am 10. Oktober in der Alten Nikolaischule in Leipzig.

 

 

27/09/2020

AGDF

„Gewaltfreier Streiter für den Frieden“

Sein Name ist eng verbunden mit der Arbeit und den Entwicklungen der evangelischen Friedensarbeit in den vergangenen Jahrzehnten: Jan Gildemeister. Seit 20 Jahren ist er Geschäftsführer der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF), auf der AGDF-Mitgliederversammlung in Nürnberg wurde er in seinem Amt bestätigt.

 

 

26/09/2020

AGDF

Christine Busch bleibt Vorsitzende der AGDF

Christine Busch aus Düsseldorf bleibt Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF). Die Theologin wurde auf einer Mitgliederversammlung in Nürnberg einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

 

 

26/09/2020

AGDF

AGDF: Zivile Konfliktbearbeitung stärker fördern und anwenden

Angesichts einer spürbaren Zunahme von gesellschaftlichen Konflikten, aber auch von Gewalt fordert die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) eine stärkere staatliche Förderung der zivilen Konfliktbearbeitung im Inland.

 

 

26/09/2020

AGDF

AGDF: Konsequenz aus Pandemie-Folgen heißt, Umkehr zum guten Leben für alle

Die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) warnt vor einer zunehmenden sozialen Ungerechtigkeit, den spürbaren Folgen einer neoliberalen Politik für das Gesundheitssystem und einer Einschränkung von Freiheits- und Menschenrechten in vielen Staaten der Welt als Folge der Corona-Pandemie.

 

 

 

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten des EAK-Newsletters,

seit dem 25. Mai 2018 gilt die europäische Datenschutzverordnung (DSGVO), die zu Änderungen im Datenschutz führt. Daher haben auch wir unsere Datenschutzerklärung entsprechend erweitert und aktualisiert.
Der Schutz persönlicher Daten hat für uns einen hohen Stellenwert. Daher möchten wir Sie hiermit auf unsere neue Datenschutzerklärung hinweisen. Sie enthält detaillierte Informationen über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten, wie wir diese schützen und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.

Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier nachlesen: https://eak-online.de/datenschutz

Hinweis zum Newsletter der EAK
Wir möchten darauf hinweisen, dass alle Abonnentinnen und Abonnenten unseren Newsletter zu irgendeinem Zeitpunkt selbst bestellt haben.

Eine Abmeldung aus unserem Newsletter ist jederzeit möglich. Sie können sich unter folgendem Link von unserem Newsletter abmelden: https://eak-online.de/newsletter/subscriptions

Haben Sie Fragen zum Datenschutz in unserem Haus, so können sich mit Ihrem Anliegen an uns oder an unseren Datenschutzbeauftragten Herrn Michael Letter unter info [at] letter-consulting.de

wenden.

Hilfestellung bei Fragen und Beschwerden erhalten Sie auch bei den Datenschutzaufsichtsbehörden.

Unsere zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Beauftragter für den Datenschutz der EKD
Außenstelle Dortmund für die Datenschutzregion Mitte-West
Friedhof 4, 44135 Dortmund
Telefon: +49 (0)231 533827-0
Fax: +49 (0)231 533827-20
mitte-west(at)datenschutz.ekd.de

Mit herzlichen Grüßen,
Maike Rolf und Max Weber
Referent*innen-Team der EAK

Impressum 


Herausgeber
Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK)
im Verein für Friedensarbeit im Raum der EKD e.V. (VfF) 
Endenicher Str. 41
53115 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 - 24999- 0
office [at] eak-online.de
www.eak-online.de 
Besuchen sie uns doch auch mal auf Facebook unter: https://www.facebook.com/Kriegsdienstverweigerung.Frieden