EAK Rundbrief Mai 2021

Liebe Leser*innen,

Nachdem wir in den kalten Monaten an zahlreichen Projekten gearbeitet haben, gibt es nun viel zu berichten- einige Schlaglichter seien hier genannt:

Die Materialsammlung „Cyberwar verstehen- Cyberpeace mitgestalten“ ist nun veröffentlicht. Sie finden Sie unter https://www.evangelische-friedensarbeit.de/artikel/2021/eak-veroeffentlicht-dossier-cyberwar-verstehen-cyberpeace-mitgestalten.

Die EAK, Pax Christi und PRO ASYL geben gemeinsam die Ausstellung „Grenzerfahrungen. Wie Europa gegen Schutzsuchende aufrüstet“ heraus. Als Auftakt findet am 17. Mai eine Online-Vernissage statt. Die Ausstellung sowie Begleitmaterialien können ab Mitte Mai auch analog bestellt werden. Weitere Infos finden Sie* findet ihr ab der kommenden Woche auch unter http://www.grenz-erfahrungen.de.

Außerdem ist nächste Woche der internationale Tag der Kriegsdienstverweigerung (15.5.). In diesem Jahr soll der Fokus aufgrund der schwierigen Bedingungen auf die Türkei gelenkt werden. Mehr Infos und alle Materialien unter: https://wri-irg.org/en/CODay2021. Am 16.5. veranstalten EAK, DFG-VK und Connection e.V. zudem die online-Gesprächsrunde „Die eigene Kriegsdienstverweigerung als lebensgeschichtlich bedeutsames Ereignis“. Weitere Infos finden Sie unten.

Ebenfalls online findet in diesem Monat der Ökumenische Kirchentag in stark geschmälerter Form statt. Die (leider überschaubare Menge an) Veranstaltungen mit Friedensbezug haben wir für Sie unten zusammengestellt. Ich freue mich, dass ich auf dem Podium zum Thema Friedenssicherung die Gelegenheit haben werde, pazifistische Perspektiven auf Friedenssicherung einzubringen.

Zu guter Letzt möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich an dieser Stelle von Ihnen und Euch verabschieden. Zu Ende Mai verlasse ich die EAK, um als Quartiersmanagerin zivile Konfliktbearbeitung an der Basis zu machen. Meine bisherige freiberufliche Tätigkeit als Mediatorin werde ich auch in Zukunft weiterführen. In der Zeit bei der EAK habe ich viel gelernt und viele wertvolle Erfahrungen gemacht. Ich danke Ihnen und Euch allen für die gute Zusammenarbeit und die bereichernden Begegnungen!

Ich wünsche Ihnen alles Gute und freue ich darauf, Sie und Euch in anderen Kontexten wieder zu sehen.

Nun wünsche ich Ihnen und euch eine inspirierende Lektüre der angekündigten und weiteren Themen.

Herzliche Grüße aus Bonn,
Maike Rolf für das EAK-Geschäftsstellenteam

 

06/05/2021
Ausstellung "Grenzerfahrungen. Wie Europa gegen Schutzsuchende aufrüstet.
Die EAK, Pax Christi und PRO ASYL haben die Ausstellung gemeinsam entwickelt. Am 17. Mai wird sie in einer Online-Vernissage vorgestellt und kann dann auch analog bestellt werden.

 

05/05/2021
EAK
EAK veröffentlicht Dossier „Cyberwar verstehen – Cyberpeace mitgestalten“
Die digitale Vernetzung im Alltag bietet viele Vorteile, sie macht die Gesellschaft aber auch angreifbar, gerade, wenn solche Angriffe aus dem Cyberraum vitale Infrastrukturen wie Strom- und Wasserversorgung betreffen. Staaten reagieren darauf mit der Einrichtung einer Cyber-Abwehr. Nach Ansicht der Evangelischen Friedensarbeit werden hier aber auch grundlegende friedensethische Fragen und Fragen der Friedensbildung berührt. Mit dem Dossier „Cyberwar verstehen – Cyberpeace mitgestalten“ legt die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für KDV und Frieden (EAK) nun eine Materialsammlung mit Unterrichtsentwurf und Elementen in leichter Sprache zu dieser Thematik vor. Verfasst hat sie die EAK-Friedensreferentin Maike Awino Rolf.

 

05/05/2021
Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel
SIG Sauer vor dem höchsten deutschen Strafgericht
Der Bundesgerichtshof verhandelt Revision im Fall illegaler Kleinwaffenexporte nach Kolumbien. Eine Anzeige der „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel“ aus dem Jahr 2014 hat den aktuellen Prozess angestoßen. Die „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel“ seit genau 10 Jahren aktiv.

 

04/05/2021
Evangelische Friedensarbeit
Ökumenischer Kirchentag in Frankfurt – dezentral und digital
Der 3. Ökumenische Kirchentag in Frankfurt vom 13. bis 16. Mai wird anders als frühere Kirchen- oder Katholikentage. Angesichts der Corona-Pandemie wird er digital und dezentral.

 

03/05/2021
BSV
Ein neues Gipfeltreffen der OSZE-Staaten 2025
Im Jahr 2025 wird es 50 Jahre her sein, dass die Schlussakte der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa in Helsinki unterzeichnet wurde. Aus diesem Grund hat der finnische Präsident Sauli Niinistö im Geiste dieser Konferenz ein neues Gipfeltreffen zwischen den Großmächten vorgeschlagen. Organisationen aus Schweden und Finnland haben einen Brief zur Unterstützung eines neuen Gipfeltreffens zusammengestellt, den sie an die Regierungen und Parlamente Finnlands, Schwedens, der anderen nordischen Länder und aller anderen Ostseeländer sowie an die Medien senden werden

 

28/04/2021
Ziviler Friedensdienst
„Wir scheuen keine Konflikte“ – ZFD-Ausstellung in neuem Design
„Wir scheuen keine Konflikte“ – unter diesem Motto zeigt der Zivile Friedensdienst auf 17 Ausstellungstafeln, wie das deutsche Programm für Friedensförderung und Gewaltprävention in Krisen- und Konfliktregionen rund um die Welt arbeitet. Was ist der Zivile Friedensdienst genau? Mit welchen Methoden und in welchen Ländern arbeitet er? Wer sind die Menschen im ZFD, welche Kompetenzen und Erfahrungen sind nötig, um sich selbst zu engagieren? Diese Fragen beantwortet die Ausstellung anhand von anschaulichen Beispielen aus der Arbeitspraxis der ZFD-Fachkräfte.

 

21/04/2021
Evangelische Friedensarbeit
Kirchlicher Aktionstag in Büchel: Präsent und digital
Der 4. Kirchliche Aktionstag am Fliegerhorst Büchel in der Eifel soll am 3. Juli stattfinden, mit einem Gottesdienst in einem kleineren Rahmen in unmittelbarer Nähe des Haupttores und mit mehreren digitalen Angeboten im Netz.

 

20/04/2021
AGDF
AGDF: Afghanistan-Einsatz muss wissenschaftlich evaluiert werden
Angesichts des angekündigten Abzugs der NATO-Truppen aus Afghanistan hat die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) eine neutrale Auswertung dieses Einsatzes gefordert.

 

09/04/2021
Netzwerk Friedenskooperative
Ostermärsche 2021: Positive Bilanz trotz schwieriger Umstände
Das Netzwerk Friedenskooperative zieht eine positive Bilanz der diesjährigen Ostermärsche. In rund 100 Städten fanden über Ostern Aktionen für Frieden, Abrüstung und Gerechtigkeit statt. Die Forderung nach der Senkung der Rüstungsausgaben, dem Beitritt zum UN-Atomwaffenverbot und dem Stopp von Rüstungsexporten standen dabei im Fokus. Trotz der schwierigen Umstände, beteiligten sich zahlreiche Menschen an den Ostermarsch-Aktionen, die Corona-bedingt teils auf der Straße, teils virtuell stattfanden.

 

03/04/2021
Lebenshaus Schwäbische Alb
Projekt: Kriegsdienstverweigerer berichten über ihre Erlebnisse
Seit Anfang dieses Jahres bietet das Lebenshaus Schwäbische Alb online die Möglichkeit, sich über die Geschichte von Kriegsdienstverweigerern zu informieren. Dabei sind auch Betroffene eingeladen, Berichte über ihre Erfahrungen im Zusammenhang mit der eigenen Kriegsdienstverweigerung zu teilen.

 

02/04/2021
Evangelische Kirche in Hessen und Nassau
Referentin oder Referent für Friedensbildung gesucht
Die Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Referentin/Referenten für Friedensbildung.

 

Termine
 

online-Veranstaltung: Die eigene Kriegsdienstverweigerung als lebensgeschichtlich bedeutsames Ereignis „... lasst uns drüber reden“
Eine (digitale) Gesprächsrunde zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung So., 16. Mai 2021, 17-19.00 Uhr Online-Veranstaltung über Zoom.

 

Dokumente
 

EAK-Dossier: "Cyberwar verstehen - Cyberpeace gestalten"
Die digitale Vernetzung im Alltag bietet viele Vorteile, sie macht die Gesellschaft aber auch angreifbar, gerade, wenn solche Angriffe aus dem Cyberraum vitale Infrastrukturen wie Strom- und Wasserversorgung betreffen. Staaten reagieren darauf mit der Einrichtung einer Cyber-Abwehr. Nach Ansicht der Evangelischen Friedensarbeit werden hier aber auch grundlegende friedensethische Fragen und Fragen der Friedensbildung berührt. Mit dem Dossier „Cyberwar verstehen – Cyberpeace mitgestalten“ legt die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für KDV und Frieden (EAK) nun eine Materialsammlung mit Unterrichtsentwurf und Elementen in leichter Sprache zu dieser Thematik vor. Verfasst hat sie die EAK-Friedensreferentin Maike Rolf.

 

EBCO: Kein sicherer Ort in Europa
Das Europäische Büro für Kriegsdienstverweigerung (EBCO) schlägt in seinem Jahresbericht 2020 Alarm: Verletzungen des Menschenrechts auf Kriegsdienstverweigerung scheinen von der Tagesordnung der EU zu verschwinden. Dabei werden Kriegsdienstverweigerer aus Gewissensgründen in Europa verfolgt, verhaftet, bedroht. Über die aktuelle Lage spricht Vorstandsmitglied Maike Rolf im Interview mit Tilman Asmus Fischer in der Zeitung "Die Kirche".

 

 

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten des EAK-Newsletters,

seit dem 25. Mai 2018 gilt die europäische Datenschutzverordnung (DSGVO), die zu Änderungen im Datenschutz führt. Daher haben auch wir unsere Datenschutzerklärung entsprechend erweitert und aktualisiert.
Der Schutz persönlicher Daten hat für uns einen hohen Stellenwert. Daher möchten wir Sie hiermit auf unsere neue Datenschutzerklärung hinweisen. Sie enthält detaillierte Informationen über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten, wie wir diese schützen und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.

Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier nachlesen: https://eak-online.de/datenschutz

Hinweis zum Newsletter der EAK
Wir möchten darauf hinweisen, dass alle Abonnentinnen und Abonnenten unseren Newsletter zu irgendeinem Zeitpunkt selbst bestellt haben.

Eine Abmeldung aus unserem Newsletter ist jederzeit möglich. Sie können sich unter folgendem Link von unserem Newsletter abmelden: https://eak-online.de/newsletter/subscriptions

Haben Sie Fragen zum Datenschutz in unserem Haus, so können sich mit Ihrem Anliegen an uns oder an unseren Datenschutzbeauftragten Herrn Michael Letter unter info [at] letter-consulting.de ( )

wenden.

Hilfestellung bei Fragen und Beschwerden erhalten Sie auch bei den Datenschutzaufsichtsbehörden.

Unsere zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Beauftragter für den Datenschutz der EKD
Außenstelle Dortmund für die Datenschutzregion Mitte-West
Friedhof 4, 44135 Dortmund
Telefon: +49 (0)231 533827-0
Fax: +49 (0)231 533827-20
mitte-west(at)datenschutz.ekd.de

Mit herzlichen Grüßen,
Maike Rolf und Max Weber
Referent*innen-Team der EAK

Impressum 


Herausgeber
Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK)
im Verein für Friedensarbeit im Raum der EKD e.V. (VfF) 
Endenicher Str. 41
53115 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 - 24999- 0
office [at] eak-online.de
www.eak-online.de 
Besuchen sie uns doch auch mal auf Facebook unter: https://www.facebook.com/Kriegsdienstverweigerung.Frieden