Connection e.V.: Israel - Erneut zwei Kriegsdienstverweigerinnen in Haft

Kriegsdienstverweigerin Tair Kaminer zum 6.Mal in Haft; Kriegsdienstverweigerin Omri Baranes zum 3.Mal in Haft.

Die 19-jährige Tair Kaminer hatte am 10. Januar 2016 im Rekrutierungsbüro in Tel Hashomer ihre Kriegsdienstverweigerung erklärt: "Solange der gewaltvolle militärische Weg gegangen wird, schaffen wir eine Generation voller Hass. Wir müssen dies jetzt stoppen!" Tair Kaminer wurde inzwischen sechs Mal verurteilt, am 10. Januar zu 20 Tagen, am 2. Februar zu 25 Tagen, am 29. Februar zu 30 Tagen, am 27. März zu 20 Tagen, am 3. Mai zu 30 Tagen und am 19. Juni zu 45 Tagen Haft. Ihre Gesamtstrafe beläuft sich nunmehr auf 170 Tage.

Die 18-jährige Omri Baranes wurde am 16. Mai 2016 zum zweiten mal zu einer Haftstrafe von 30 Tagen verurteilt, nachdem ihr Antrag auf Anerkennung der Kriegsdienstverweigerung abgelehnt worden ist. Sie hatte im April 2016 bereits eine 7-tägige und im Mai eine 30-tägige Haftstrafe verbüßt. In ihrer Erklärung schreibt sie: "In der Schule werden wir indoktriniert. Uns wird gesagt, dass das Militär entscheidend für unsere Existenz ist. Der größte Teil unserer Steuern wird dafür ausgegeben. Ich glaube, dass alle Menschen Verantwortung für die Sicherstellung humanitärer Werte tragen. Deshalb verweigere ich."

Connection e.V. fordert mit der War Resisters' International die sofortige Einstellung aller Verfahren gegen Tair Kaminer, Omri Baranes und andere KriegsdienstverweigerInnen.

Mehr Informationen und wie Sie die Kriegsdienstverweigerinnen unterstützen können unter: www.connection-ev.org.