Café #Friedenswege wird in Wittenberg eröffnet

Evangelische Friedensarbeit

(16.05.2017) Wenn am 20. Mai in der Lutherstadt Wittenberg die Weltausstellung Reformation ihre Pforten öffnet und an 95 Tagen bis zum 10. September unterschiedliche Sichtweisen und Perspektiven auf die Reformation eröffnet werden, dann ist das auch der Start für das „Café #Friedenswege“ am Schwanenteich in den Wallanlagen von Wittenberg. Hier werden während der Weltausstellung Reformation Akteure der evangelischen Friedensarbeit den Besuchern Raum für Diskussion und Austausch zum Thema Frieden anbieten.

Das Café #Friedenswege, das Teil des Themenbereiches „Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung“ sein wird, ist dabei ein Projekt der Evangelischen Friedensarbeit, das von der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden, der Evangelischen Seelsorge in der Bundeswehr und der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden durchgeführt und getragen wird. Im Café #Friedenswege bildet sich das breite Spektrum der Überzeugungen innerhalb der Evangelischen Friedensarbeit ab. Auch kontroverse und sich widersprechende Positionen kommen im Spektrum der Träger und auch der Teams im Café Friedenswege vor. Gemeinsame Grundlage ist die Bereitschaft zu einem fairen und ehrlichen Ringen um die Verwirklichung des Friedensauftrags Jesu. Gemeinsame Grundlage ist zudem der Inhalt der EKD-Friedensdenkschrift von 2007 und das Eckpunktepapier zum Weißbuch 2016 „Am gerechten Frieden orientieren. Perspektiven auf die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik“ des EKD-Friedensbeauftragten Renke Brahms und des Bischofs für die Evangelische Seelsorge in der Bundeswehr, Dr. Sigurd Rink.

Friedensfachkräfte und Militärseelsorger stehen während der Weltausstellung Reformation zum Austausch mit den Besuchern bereit, das Café bietet aber vor allem Gelegenheit für eine Tasse Kaffee oder Tee, bei der die Eindrücke der Weltausstellung verarbeitet und die Eindrücke genossen werden können. Tägliche Friedensgebete, Beschäftigungen für Kinder, Vorträge für angemeldete Gruppen, eine Geocaching-Tour durch die Lutherstadt Wittenberg und visualisierte Abstimmungen sind weitere Angebote rund um das Café Friedenswege.

Das Café #Friedenswege ist bis zum 10. September, jeweils von Mittwoch bis Montag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am Dienstag ist das Café geschlossen.
(Dieter Junker)

Links zum Thema

Café #Friedenswege